4 pravdy kotorye govoryat vashi stopy o texnike prisedanij 1

Squat-Technik – 4 Wahrheiten, die Ihre Füße sagen

Fehler 1. Sind die Absätze vom Boden abgehoben?

Wenn Sie beim Kniebeugen die Fersen vom Boden verlieren, ist dies ein Indikator dafür, dass sich Ihr Körper – und damit auch die Langhantel – vorwärts bewegt. In Kniebeugen sollten Sie so stabil wie möglich sein, und wenn Ihre Fersen vom Boden abheben, verschwindet Ihre Stabilität sofort. Idealerweise sollte die Stange vom gesamten Fuß gestützt werden und in Übereinstimmung mit den Hüft- und Knöchelgelenken gehen. Wenn sich der Schwerpunkt in Bezug auf diese nach unten gerichtete Vertikale vorwärts bewegt, steigt das Risiko einer Verletzung der Knie, Hüften und des unteren Rückens mit Lichtgeschwindigkeit. Und um klar zu sein, Schmerzen während des Krafttrainings sind nicht „Teil des Gewichthebens“. Es ist ein unverkennbarer Indikator für schlechte Bewegungstechnik.

Eine schnelle Möglichkeit, einen Fehler zu korrigieren, ist die Stativtechnik, bei der Sie drei Berührungspunkte zwischen Fuß und Boden herstellen: die Ferse, die inneren und äußeren Polster des Fußgewölbes.

Spreizen Sie Ihre Finger und kleben Sie mit diesen drei Punkten auf den Boden, um ein solides Fundament zu schaffen, von dem Sie sich sicher abstoßen können. Wenn Sie nicht ständig einen unzerbrechlichen Kontakt des Fußes mit der Oberfläche aufrechterhalten können, besteht die Gefahr, dass Sie Opfer werden:

  • Schmerzen im medialen Meniskus (innerhalb des Knies).
  • Hüft-Impingement-Syndrom (Schmerzen in der Leiste und an der Vorderseite des Oberschenkels).
  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule.

Diese Themen werden in den Foren der Kraftheber ständig von Sportlern diskutiert, die den Ursprung dieses Schmerzes nicht verstehen. Während viele Athleten diese nicht als „Verletzungen“ betrachten, da es keine Verletzung als solche gibt, ist dies das, was es ist. Verletzungen werden nicht durch akutes Trauma verursacht, sondern durch systematische Kniebeugen mit schlechter Technik. Sie können leicht verhindert werden und können normalerweise erfolgreich behandelt werden, indem der Fuß und der Boden richtig berührt werden.

Wenn Sie so schnell wie möglich Ergebnisse sehen wollen, empfehlen wir den oxandrolone kaufen. Probieren Sie es selbst aus und Sie werden überrascht sein!

Fehler 2. Werden die Zehen angehoben?

Wenn sich die Zehen von der Oberfläche lösen, stehen wir vor dem gegenteiligen Problem. Wenn Ihre Zehen nicht auf dem Boden liegen, übertragen Sie das gesamte Gewicht der Langhantel auf Ihre Fersen. Dies führt zu einer Überlastung der hinteren Muskelkette.

Kniebeuge-Technik

Das ist richtig: Sie können Ihre hintere Muskelkette überanstrengen, indem Sie sie Tag für Tag überarbeiten – insbesondere, wenn Sie häufig die folgenden Übungen machen:

  • Klassische Kniebeuge (Last auf den Fersen herrscht vor).
  • Rumänischer Kreuzheben (Fersenlast herrscht vor).
  • Reverse Hyperextension.
  • Gesäßbrücke mit Langhantel.
  • Übung Superman.

Um den Fehler beim Zerreißen des Vorfußes zu korrigieren, verwenden Sie die oben beschriebene Stativtechnik und führen Sie Handtuchbiegungen durch, um die Muskeln des Fußes zu stärken.

Fehler 3. Sind die Fußbögen abgeflacht?

Durch die Abflachung der Bögen können die Knie nach innen knicken. Eine gefährliche Knieposition ist das Ergebnis einer fehlerhaften Funktion oder Position der Gelenke über und unter dem Knie. In diesem Fall ist der Fuß-Knöchel-Komplex der Schuldige. Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Athleten auf Abflachung der Bögen zu testen:

  • Schauen Sie sich die Außenkante des Fußes an. Verliert er den Kontakt zum Boden?
  • Schauen Sie sich die innere Kante des Fußes an. Verringert sich die Höhe des Gewölbes in irgendeiner Weise?

Kniebeuge-Technik

Probieren Sie es jetzt aus: Setzen Sie sich und ruhen Sie sich mit drei Fußpunkten auf dem Boden aus. Simulieren Sie, wie Sie die Knie nach innen kippen, und prüfen Sie, ob sich der Druck auf die Kontaktpunkte des Fußes zum Boden geändert hat. Versuchen Sie in diesem Fall die folgenden Einstellungen:

  • Stellen Sie sicher, dass sich der Kontakt an allen drei Punkten befindet.
  • Spreizen Sie Ihre Zehen so weit wie möglich und greifen Sie sie in den Boden.
  • Drücken Sie Ihren Fuß mit noch mehr Kraft in den Boden.

Wenn Sie den Fehler mit der Abflachung des Fußes korrigieren, können Sie die folgenden Probleme beheben:

  • Die Knie nach innen füllen.
  • Innenrotation des Oberschenkels.
  • Kniebeugen mit der Prävalenz von Beinmuskeln.

Fehler 4. Heben Sie die Fußgewölbe an?

Die drei Fehler, die wir berücksichtigt haben, sind das Ergebnis mangelnder Aufmerksamkeit während der Bewegung. Das Anheben der Bögen ist dagegen eine absichtliche Überkorrektur und eine erlernte Fähigkeit. Beim Hocken erhalten Gewichtheber häufig von ihrem Trainer den Rat, die Knie herauszudrücken, um zu verhindern, dass sie nach innen fallen. Der Trainer hat gute Absichten, aber infolgedessen kann sich ein Bewegungsmuster bilden, das die korrekte Position der Kniegelenke beeinträchtigt.

Kniebeuge-Technik

Die gute Nachricht ist, dass dieser Fehler wie andere Fehler mithilfe der Stativtechnik behoben werden kann. Indem Sie eines dieser Probleme mit der Stativtechnik beseitigen, schaffen Sie eine solide Grundlage für Ihren gesamten Körper, von der aus Sie Gewichte viel effizienter und ohne unnötiges Risiko heben können.

Related Posts